THE REBBELS

 

 Peter Kiefer wurde 1941 in Koblenz geboren.  1961 gründete er The Gitarmen.

1962 gingen The Gitarmen direkt in The Dogs über und wiederum war Peter die treibende Kraft.

Peter (1.v.l.) mit den Dogs auf der Festung Ehrenbreitstein.

 

Auf einer ausgedehnten Griechenland Tour brachten die neuformierten Rebbels den Beat nach Griechenland.

 
 

Zurück in Koblenz begann dann die erfolgreichste Phase. Die Single Monkey Monkey entwickelte sich zu einem wahren Radiohit.

 

Später startete Peter einen eigenen Musikalienshop, Music-City.    1971 begann die 2. musikalische Aera.                                      Gemeinsam mit Viktor Scharbach (dr.,voc.), Willi Wimmers (g.,voc.),beide aus Andernach, und Herbert Schmidt (keyb.,voc.) gründete er die Formation Sound PC (Pop Corporation), die später mit den Telstars kooperierte. Aus der 4er Besetzung wurde eine 6-Mann starke Unterhaltungs- und Showband. Jetzt in der Besetzung:

  Peter Kiefer (Bass und Gesang)

         

           Herbert Schmidt (Keyboards und Gesang)

  Willi Wimmers (Git., Gesang)

              

                           Volker Fichtner (Drums)

              

                            Lothar Simonis (Gitarre, Gesang)      

              

                             David Landin (Gesang)

 Herbert: "Wir spielten viel Rock`n`Roll, David war ja ein begnadeter Elvis Imitator. Eine besondere Vorliebe hatten wir jedoch für lateinamerikanische Rhythmen a la Santana. Wimmers ging dann zusätzlich an die Congas.Einem Veranstalter im Heidiclub in Neunkirchen war unsere vermeintliche Negermusik zu heiss und zu laut. Er kündigte uns fristlos. Als Peter (Kiefer) nach draußen ging um den VW Bus zum Abtransport zu holen,.....

 
 

 ...sperrte der Veranstalter ihn aus. Doch Peter stieg durch`s WC Fenster wieder ein. Die Sache endete letztendlich vor Gericht und der Richter zeigte dem Veranstalter die rote Karte. Er musste uns die Gage für den vollen Monat nachzahlen."


Zurück zur Startseite                        Weiter zu Bernd Krafczyk

        hier klicken                                                         hier klicken