THE REBBELS

                           The Ramblin` Guitars

                                  

The Ramblin`Guitars im Ratskeller Andernach, 1963. V.l.n.r. Hans Bahn - Vocal/Bass, Christian Titze - Vocal/Rhythm-guitar, Dietrich ( Lonny ) Geilenberg - Vocal/Solo-guitar Gunter Wincirz - Vocal/Drums.

Die Band ist enstanden bei der Bundeswehr auf dem Fliegerhorst in Mendig (damals noch Niedermendig). Tatsächlich kamen die einzelnen Musiker aus Wuppertal (Lonny Geilenberg), München (Christan Titze), Köln (Gunter Wincirz) und Troisdorf (Hans Bahn). Hans Bahn erinnert sich:" Durch einen Auftritt im Ratskeller in Andernach für den Fliegerhorst wurden die Wirtsleute auf uns aufmerksam. Auf unsere Frage uns zu engagieren antworteten sie zu unserer Überaschung mit JA. Es wurde vereinbart, dass wir mittwochs, samstags und sonntags spielen sollten. Am 11.5.1963 beim ersten Auftritt kamen wir aus dem Staunen nicht mehr raus; der Saal war voll. Zu der Zeit spielten in Andernach an den Wochenenden 7 Bands, u.a. die Rhein-Ruhr-Tanzkapelle, die Rebbels und Dely Del mit seiner Band.

 Wir schreiben das Jahr 1963. Die Beatles und die Stones standen noch in den Startlöchern. Was hatten also The Ramblin`Guitars zu "beaten" ? Da einer ihrer Auftritte auf Band mitgeschnitten wurde, lässt sich die Frage leicht beantworten. Songs von Elvis (It`s now or never, Kiss me quick, Good luck charme, Love me tender), Ricky Nelson (Never be anyone else but you, Teenage Idol), Ray Charles (Red sails in the sunset), Fats Domino (Hello Josephine), Cliff (Travellin`Light)aber auch Eigenkompositionen wie Twist Twist und Rosalie. 

Hans Bahn: "Schon hatten wir ein Problem. Außer unseren Akustik Gitarren und dem Schlagzeug besaßen wir kein Equipment. Was kaufen also? 2 Framus-Stratocaster-Nachbauten, einen Kofferverstärker Dynacord D20 und ein Mikrofon. Wir schafften es die Wirtsleute zu überreden eine Anlage ( heute PA ) zu kaufen. Sie bestand aus Echolette, Verstärker EM40, eine Box und 3 Mikrofonen. Da ich kein Geld für eine Bassgitarre hatte, habe ich den Verstärker aus der Dynacord-Box ausgebaut und die Vorstufe von ihr als zusätzliche Klangregelung benutzt. Den Bass habe ich auf einer Framus-Gitarre über 2 Verstärkern, jeweils die Höhen weggedreht, gespielt."

 

Sweety My Darling war ein Song der Ramblin`Guitars, komponiert von Christian Titze und Dietrich (Lonny) Geilenberg.          Ralf hörte den Song im Ratskeller und fragte, ob er ihn aufnehmen dürfe.

Die Platte erschien bei Hiltton.         Eine komplette Diskographie des Labels findet ihr hier ! 

 

 

Nach dem Ausscheiden von Christian Titze stieß Horst Leimbach (links mit Cowboy Hut) zu den Ramblin` Guitars

 

Bild links zeigt Horst Leimbach und Dietrich (Lonny) Geilenberg.

Horst kam direkt aus der Begleitband von Deli Del. Hans Bahn: "Deli spielte zeitgleich 2 Häuser weiter in der Ratsstube und kam während der Pausen öfter mal rein um `hallo`zu sagen. Die Besetzung bestand aus Deli Del (leadguitar, Vocals), Vittorio (drums), Horst Leimbach (bg.,voc.) und Otto Veek (Rhythmusguitar)." 


Die Ramblin`Guitars mit Gunter Wincirz (dr.), Hans Bahn (bg), Dietrich (Lonny) Geilenberg (g) und Christian Titze (g) im Ratskeller/Andermach.

Hans Bahn: "Wir spielten im Ratskeller bis zum Frühjahr 1965. Mit Dietrich Geilenberg spielte ich einige Zeit bei den Gaslights in Mayen im Sterngarten. 
Der Kontakt zu den alten Bandmitgliedern ist heute noch recht intensiv."

Zurück zur Startseite                             Weiter zu Deli Del                            hier klicken !                                                 hier klicken !